Bestattungen Ralf Schulz

Zuhören  -  Einfühlen  -  Verstehen  -  Helfen



Der Umgang mit der Endlichkeit

In den Beruf des Bestatters wird man nicht geboren und ebenso wenig wird er vererbt. Grundvoraussetzung ist die Einstellung. Die Einstellung zum Leben und damit verbunden zum Tod. Vor allen Dingen aber die Einstellung zur Würde des verstorbenen Menschen und die Einstellung zum Umgang mit den Hinterbliebenen. 

Der Bestatter trauert nicht, sondern hat Anteilnahme. Jeder, dem ein nahe stehender und geliebter Mensch durch den Tod entrissen wird, hat das Recht auf seine Art zu trauern. Nicht wie die Umwelt es von ihm erwartet. Der Bestatter soll nicht die Trauer verstärken, sondern sie etwas erträglicher machen. Der Tod ist ein Bestandteil des Lebens. Wunden reißt er immer, egal wann er kommt. Den letzten Weg begleitet der Bestatter. Dieser Weg sollte würdig und warum nicht auch schön sein. Darauf habe ich meine Arbeit und mein Unternehmen ausgerichtet. Offen, freundlich und vielleicht auch ein wenig von Zwängen gelöst.

 

Erd-, Feuer- und Seebestattungen

Urnenbeisetzungen im Friedwald

Urnenbeisetzungen im Baumgrab

Ascheausstreuung

Überführungen

Abwicklung sämtlicher Formalitäten

Hilfe und Unterstützung bei Versicherungs- und Rentenangelegenheiten

Hilfe und Unterstützung bei sonstigen Verträgen


Haben Sie vorab Informationsbedarf rund um den Trauerfall ?                        

Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch nach terminlicher Absprache. Telefon : 02932  89 99 04